Du wünschst dir Veränderung in deinem Zuhause? Hast aber weder Zeit noch Lust oder Budget, um zu renovieren? Dann ändere doch mal deine Dekoration.

 Dekoration ist das einfachste Element, um eine schnelle Veränderung in deinem Zuhause zu schaffen. Damit das ganz easy und schnell geht, habe ich dir hier die 6 wichtigsten Grundregeln zusammengestellt.

Dekotipp Nr. 1: Nutze Alltagsgegenstände

 Ja, du hast richtig gelesen. Denn davon hast du garantiert genug greifbar. Natürlich suchst du dir hier die raus, die auch gut aussehen. Kombiniere sie und ergänze sie dann mit einer kleinen Dekoration. Ein tolles Beispiel siehst du hier.

Dekotipp Nr. 2: Dekoriere immer in Gruppen

 Wir Menschen sind nicht dafür gemacht, allein zu sein und deine Dekoration ist das genauso wenig. Nutze verschiedene Gegenstände. In unterschiedlichen Farben, Größen und Materialien. Und stelle sie versetzt nebeneinander. Denke quer und nutze dafür alte Gläser, Holzkisten, kleine Pfänzchen. Variiere sie so lange, bis dir die Dekoration gefällt.

Dekotipp Nr. 3: Kombiniere Außergewöhnliches mit Simplem

 Nutze alte Erinnerungsstücke – das kann wie hier eine alte Fototasche sein, ein alter Bilderrahmen oder Spiegel, was immer du zu Hause hast. Und kombiniere sie mit simplen Gläsern. Schau dafür in dein Altglas: Gläser von pürierten Tomaten, leere Weinflaschen etc. Such dir die besten davon aus und löse die Etiketten im warmen Wasser ab. Dann eine einzelne Blume hinein und fertig ist die schöne Dekoration. 

Dekotipp Nr. 4: Nutze Worte

Worte können so viel – richtig eingesetzt sind sie eine tolle Inspiration, zaubern ein Lächeln in dein Gesicht, schenken dir Wärme im Inneren. Suche dir 2-3 Stellen in deinem Zuhause, wo du Worte gezielt einsetzt. Ob auf einer kleinen Postkarte, in einem Bilderrahmen oder selbst geschrieben auf einem alten Stück Holz. 

Dekotipp Nr. 5: Hol dir die Natur nach Hause

 Ab zum schönen Spaziergang und bring dir die Natur nach Hause. Eine schöne Rinde, ein Wiesenstrauß, ein toller Ast. Natur darf Zuhause niemals fehlen. 

Dekotipp Nr. 6: Stoffe & Kissen dürfen nie fehlen

 Ganz klar, ohne Kuscheldecken & Co. kann ein Zuhause keinen Wohlfühlfaktor haben. Such dir Kissen & Kuscheldecken immer nach 2 Faktoren aus: Material, dass sich für dich gut anfühlt und Farben, mit denen du dich richtig wohl fühlst. 

Wie du siehst, ist Dekorieren wirklich super easy. Und hat gleichzeitig einen so großen Effekt. Nutze das bewusst für dein Zuhause!

Du willst noch mehr Tipps – speziell für die kühlere Jahreszeit? Dann hol dir hier meinen kostenlosen HYGGE-Guide.

Hol dir jetzt den HYGGE-Faktor

In 5 Schritten zu deinem Wohlgefühl